Hitze, Sand und eine Menge Staub!

 

Das Wochenende vom 21.05 – 22.05 2016 war unser Team von MXM-Motorsports.de beim 2ten Lauf der German Cross Country Meisterschaft in Triptis angetreten und unsere Fahrer zeigten wieder einmal, dass sie mit allen Wetterbedingungen zurechtkommen.

Im Gegensatz zum vorherigen Lauf in Walldorf bei Schnee, Regen und Kälte meinte es diesmal unser lieber Wettergott ein wenig zu gut, denn das Wochenende war mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen  von 25-30 Grad geprägt.

Diese Temperaturen sorgten für eine sehr trockene und staubige Strecke wobei der MSC Triptis alles dafür gab um den Staub durch wässern der Strecke zu unterbinden. Doch nicht nur die Strecke hatte mit den Temperaturen zu kämpfen, sondern auch unsere Fahrer, denn 2 Stunden bei dieser „Hitze“ zerrten auch an den Kräften. Einige Rennen wurden dann sogar wegen der großen Staubentwicklung verkürzt.

 

Den Start ins Wochenende machte Samstag früh wieder unser alter Hase Helmuth Weiß in seiner Klasse XC Youngtimer wo er zeigte was man alles mit einer älteren Maschine anstellen kann und er fuhr am Ende auf dem 14 Platz  ins Ziel.

 

Am Nachmittag zeigten unsere XC Woman und XC Beginner Fahrer, dass auch sie mit einer sandigen Strecke und heißen Bedingungen zurechtkommen.

Unsere Dame Luca Marie Loos konnte am Ende auf dem 7ten Platz ins Ziel einfahren.

„Um 13 Uhr fiel der Startschuss in der Damenklasse wo ich als 2te vorn weg starten konnte. Nach der ersten Runde war ich nach einem kleinen Sturz auf Platz 6 zurückgefallen. Bei den weiteren Runden kämpfte ich mit einer Konkurrentin um den 7ten Platz. In der letzten Runde nahm ich alle Kraft nochmal zusammen und konnte mir nach einigen Kurven noch den 7ten Platz sichern.“

Im selben Lauf starteten unsere XC Beginner Fahrer Bernd Freund (Platz 17), Matthias Ellinger (Platz 24) und Benjamin Zoll (Platz 66).

Auch sie fuhren ein sauberes Rennen und waren mit ihren Platzierungen zufrieden.

Bernd Freund:

„Ich habe mich nach einem einigermaßen guten Start recht schnell ins Renngeschehen einfinden können. Trotz zweier Stürze konnte ich mich gut vorarbeiten. In der letzten Rune lag ich auf Platz 19 habe es aber noch in der vorletzten Kurve geschafft noch 2 Fahrer zu überholen sodass ich als 17ter ins Ziel fahren konnte.“

Ellinger Matthias:

„Rennen ist soweit super gelaufen, Wetter hat gepasst und es hat mir viel Spaß gemacht. Ich bin von der zweiten Reihe gestartet und von ca. 100 Fahrern auf den 24 Platz gefahren und bin soweit mit allem zufrieden.“

Benjamin Zoll:

„Am Start ist meine Maschine nach mehrmaligem kicken angesprungen und somit bin ich leider als letzter von meiner Startreihe losgekommen. Die ersten Runden waren dann auch nicht so gut. Nach dem Stopp ist es besser gelaufen, doch in der letzten halben Stunde des Rennens haben dann meine Kräfte nachgelassen, sodass ich froh war die Zielflagge zu sehen und die 2 Stunden geschafft zu haben.“



Am Sonntag starteten dann bei fast denselben Bedingungen doch nur etwas mehr ausgefahrener Strecke als erstes unsere Sportfahrer in der Klasse XC Sport 1 Stefan Stechhöfer (Platz 6) , Daniel Ellinger (Rennen abgebrochen) und Rainer Bammes (Rennen abgebrochen).

Stefan Stechhöfer:

„Da ich im ersten Rennen nicht gestartet bin, stand ich am Start in der letzten Reihe meiner Klasse. Start verlief ganz gut, ich konnte mich im Laufe der ersten beiden Runden in die Top 10 vorarbeiten. Aufgrund der Staubentwicklung wurde bereits vor Rennbeginn ie Laufzeit auf 1.5 Stunden verkürzt. Mit der ausgefahrenen Strecke hatte ich sehr zu kämpfen. Aufgrund mangelnder Kondition/Training waren die 90 Minuten mehr als ausreichend. Mit Platz 6 war ich aber nicht so sehr zufrieden.“

Daniel Ellinger:

„Der Start verlief ganz gut. Doch war es sehr staubig und nach den ersten Runden bekam ich zunehmend Bauchschmerzen. So konnte ich mich nicht aufs Fahren konzentrieren und bin mehrmals am Rand stehen geblieben. Da die Bauchschmerzen immer stärker wurden habe ich das Rennen nach einer Stunde abgebrochen.“

Und in der Klasse XC Sport 3 starteten Stefan Loos (Platz 1) und Martin Kummer (Platz7).

Stefan Loos:

„Beim Start bin ich als 2ter in die erste Runde gekommen. Bei den trockenen Bodenbedingungen hatte der Veranstalter manche Streckenabschnitte so gut gewässert, dass es an manchen Passagen wie auf Glatteis war. Nach der Waldpassage hatte ich den führenden eingeholt und konnte mich auf den ersten 300 Metern in der Cross Strecke absetzen. Nach einer Linkskurve war es so schmierig, dass es mich gedreht hat, sodass ich das Motorrad wieder aufheben musste. Trotzdem reichte mein Vorsprung noch für die Führung. Nach einigen Runden und Überholungen schnellerer Fahrer dachte ich es reichte nur noch für Platz 3 doch in der Box zeigte mir mein Team, dass ich 20 sec. auf den nächsten vor mir hatte… Leider war ich aber auf der mittlerweile so zerstörten Strecke am Ende meiner Kräfte, dass es nicht mehr für schnelle Rundenzeiten reichte. Zum Glück hatte der Veranstalter im Vorfeld das Rennen auf 1.5 Stunden verkürzt. Zum Schluss konnte ich meinen Vorsprung halten und mir den ersten Sieg in meiner Klasse sichern. Denn die, die mich überholt hatten waren zum Glück in einer anderen der 2 Klassen die mit uns gestartet waren. Danke an das gesamte Team. Einfach eine tolle Truppe!“


Den Schluss machte wieder unser XC Pro Fahrer Daniel Weiß welcher ein starkes Rennen ablieferte und am Ende auf dem 9ten Platz ins Ziel fahren konnte.

„Ein richtig hartes Rennen. Start war ok. Platz 6 in der ersten Kurve. Konnte dann auf den 5 Platz vorfahren aber die ersten vier machten so einen Staub im Wald, dass ich nichts mehr sah und abreißen lassen musste. Am Ende kamen noch konditionelle Probleme durch die Hitze hinzu. Am Ende Rang 9… eher schlecht“


So endete für das Team MXM-Motorsports.de wieder einmal ein verletzungsfreies, spannendes und kräfteraubendes Rennwochenende und alle freuen sich schon auf das nächste Rennen in Venusberg.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

XC Pro

Daniel Weiß               Platz 9

XC Sport 1

Stefan Stechhöfer      Platz 6 

XC Sport 3

Stefan Loos               Platz 1

Martin Kummer          Platz 7

XC Woman

Luca Marie Loos         Platz 7

XC Beginner

Bernd Freund             Platz 17

Matthias Ellinger         Platz 24

Benjamin Zoll             Platz 66

XC Youngtimer

Helmuth Weiß             Platz 14

 

Vielen Dank an:

Alde King of Comfort

Peter Karch Heizungstechnik

AMS-Dirtbikes.de

Fliesen und Naturstein Kurtz

Superfinkli.ch

Tankstelle Weber Großhabersdorf

Bauer Großküchen

Vermögensberatung Markus Fetz

Zupin Moto-Sport

LS2 Helmets

MJ-Sport

Liqui Moly

Ortema

Techno Mousse

Gibson Tyre